Über mich


Hallo,

mein Interesse für natürliche Ernährung und die Freude an körperlicher Arbeit in und mit der Natur haben mich nach dem Abitur in die "Freie Ausbildung zur biologisch-dynamischen Landwirtin" geführt. Dort hatte ich bereits viele Begegnungen mit verschiedenen traditionellen und alternativen Methoden, sowohl in der Tierhaltung wie im Pflanzenbau. 

 

Mit dem Mutterwerden hat die Beschäftigung mit alternativen Heilmitteln weiter zugenommen und auch die wohltuende Wirkung körperlicher Berührung habe ich in neuer Weise erfahren. 

 Shiatsu kenne ich seit meiner Jugend - ich habe viele wohltuende Behandlungen bekommen. Besonders hat mich Shiatsu in seinem ganzheitlichen Ansatz fasziniert. 

 

So kam ich 2011 zur Ausbildung, die ich in Hamburg an der Schule "Shiatsu zum Leben" mit viel Freude absolviert habe. Neben den physiologischen Grundlagen der Meridiane und Akkupunkturpunkte, hat mich die umfassende Lehre der östlichen Lebensweise - die Philosophie von Yin und Yang, das Konzept der Wandlungsphasen und der Ernährungsweise in meinen Prozessen bereichert. Dieses Wissen gebe ich gerne weiter.

 

Ich erlebe immer wieder begeistert, wie Shiatsu "von Innen nach Aussen" wirkt, tiefe Entspannung  kommen kann, Blockaden sich lösen und Energie spürbar wieder fließt.

Für die stetige Entwicklung und Reflektion meiner Arbeit besuche ich regelmäßig Fortbildungen.

 

Folgenden LehrerInnen bin ich für das Teilen Ihres Wissens dankbar:

Britta Oßenbrüggen, Adrian Jones und Florian Takata - für die Grundausbildung

Meike Kockrick - Frauengesundheit und Wechseljahre

Pamela Ferguson - Migräne

Ursula Eva Pellio - Das Tao und Vertiefung der Elemente